Trusted Shop & SSL-Verbindung
Schnelle & sichere Lieferung
Beste Kundenbewertungen
Bester Preis im Netz

Parador Classic 1050 - Eiche Hirnholz natur - 1518083
Laminat

Parador

Rabatt-Angebot anfordern

  • Angebot innerhalb 24h
  • unverbindlich & kostenlos
  • passendes Zubehör optional erhältlich

18,95 € / m² inkl. MwSt.

Best-Preis anfragen

18,95 € / m² inkl. MwSt.

Rabatt-Angebot anfordern

  • Angebot innerhalb 24h
  • unverbindlich & kostenlos
  • passendes Zubehör optional erhältlich
Best-Preis anfragen
Artikel-Nr.: RU36099

Muster gewünscht?

Sofort kaufen

Preis pro m² 18,95 € / m²
Preis pro Paket 47,24 €
Versandkosten: 59,90 € (ab 1.000,00 € versandkostenfrei) alle Preise inkl. MwSt.
Lieferzeit: 20-30 Werktage*
*Aufgrund der aktuellen Corona-bedingten Liefersituation und des Rohstoffmangels ist mit längeren Lieferzeiten zu rechnen. Bei Angebotsanfragen oder Bestellungen informieren wir euch umgehend über die exakte Lieferzeit. Ihr könnt jederzeit kostenfrei stornieren. Euer gesetzliches Widerrufsrecht bleibt unberührt.
"Parador Classic 1050 - Eiche Hirnholz natur - 1518083"

PARADOR Classic 1050 – verschleißfest und authentisch

Der Laminatboden Classic 1050 beeindruckt in seiner Ausführung als Standard-Diele mit authentisch wirkenden Holzoptiken und einem höchst widerstandsfähigen, sowie - dank des Aqua-Proof Verfahrens – extra vor dem Aufquellen geschützten Aufbaus. Die Verlegung erfolgt dabei per Fold-Down Klick System und funktioniert auch mit eher geringem handwerklichem Geschick.

Bei korrekter Verlegung bekommt ihr im Privatbereich 30 Jahre Garantie von PARADOR, sofern ihr die Herstellerangaben umsetzt. Darüber hinaus gibt es sogar im Gewerbe eine Garantie von bis zu 10 Jahren. Wir empfehlen euch außerdem die Verwendung der PARADOR Akustik-Protect 100 Unterlage, um eine optimale Trittschalldämmung sowie Raumakustik zu sichern.

Das Classic 1050 Laminat ist ein völlig wohngesundes Produkt. Zudem kennzeichnen verschiedene Siegel, darunter „Der Blaue Engel“ sowie „EPD“, die umweltschonende Herstellung des Bodenbelags, den ihr ab 1.000€ Lieferumfang völlig versandkostenfrei bei uns im Shop bestellen könnt.

 

Technische Daten des Classic 1050 Laminatbodens

Die Nutzschicht des Classic 1050 besteht aus einem 0,4 mm dicken Melaminharz-Overlay, durch welches der Laminatboden resistent gegen Abrieb, Flecken und kleineren Kratzern ist. Die Nutzungsklassen 23 sowie 32 ermöglichen dabei, neben einer Verlegung im nahezu gesamten Haushalt, selbst den Einsatz in durchschnittlich bis stark genutzten Objektbereichen (z.B. kleine Boutiquen oder Hotelzimmer). Dank einer hohen UV-Beständigkeit stellt ein Einsatz in Räumen mit bodentiefen Fenstern ebenso wenig ein Problem dar.

Unterhalb des auf das Overlay folgenden Dekorpapiers, befindet sich die hochstabile sowie druckfeste HDF-Trägerplatte, die dank ihres Quellschutzes unempfindlich gegen Klimaschwankungen und Spritzwasser ist. Durch das an der Trägerplatte durchgeführte Aqua-Proof Verfahren, ist der Classic 1050 obendrein ausgezeichnet zur Verwendung in geringfügig nassen Bereichen wie der Küche geeignet. Nichtsdestotrotz legen wir euch ans Herz, den Boden nicht zu lange Standwasser auszusetzen, da Laminat grundsätzlich aufquellen kann.

An den Längsseiten ist das Fold-Down Klick-System eingearbeitet, welches eine einfache, schwimmende Verlegung ermöglicht. Der Gegenzug sorgt zuletzt noch dafür, dass sich die Laminatdielen nicht verziehen, indem dieser die Spannungen ausgleicht. Außerdem ist der Gegenzug ebenfalls imprägniert und schützt die Trägerplatte dadurch zusätzlich vor Feuchtigkeit von unten. Mit nur 8 mm Gesamtstärke hat man einen durchaus renovierungsfreundlichen Boden, welcher formschlüssig sowie barrierefrei verlegbar ist.

Alle Dielen besitzen das Format einer Standard-Diele mit den Maßen 1285 x 194 mm, wobei ein Paket ca. 2,5 Quadratmeter Fläche abdeckt.

 

Die schwimmende Verlegung des PARADOR Classic 1050

Vorab der Verlegung empfehlen wir die Berücksichtigung einiger wichtiger Aspekte.

Der Classic 1050 sollte bei 17-24°C ca. 48 h, in dem zu verlegenden Raum, akklimatisiert werden, damit die Trägerplatte die Chance bekommt, sich an das Raumklima anzupassen. Generell sollte bei Holzböden versucht werden, dieses möglichst das ganze Jahr über stabil zu halten, wobei die relative Luftfeuchtigkeit optimalerweise zwischen 40% und 60% liegen sollte. Ebenso müsst ihr auf die Beschaffenheit des Unterbodens achten, dieser muss verlegreif vorbereitet werden. Hierzu hat dieser sowohl eben, trocken und tragfähig als auch sauber sowie intakt zu sein. Herstellerübergreifend kann Laminat, wie der Classic 1050, auf Unebenheiten von bis zu 3 mm pro Laufmeter verlegt werden.

Darüber hinaus ist selbst die Verwendung auf alten Dielenböden, PVC und Vinyl, schräg zu deren Verlegrichtung, möglich, solange diese zuvor vollflächig verklebt sind und keine losen Stellen auffindbar sind. Dadurch wird dieses PARADOR Laminat zur perfekten Wahl für Renovierungen. Textile Altbeläge, wie Teppiche oder Nadelvlies hingegen müssen aus Stabilitäts- sowie Hygienegründen entfernt werden. Bei Estrich und anderen mineralischen Untergründen ist grundsätzlich eine mindestens 0,2 mm dicke PE-Folie zum Schutz vor aufsteigender Restfeuchte auszulegen. Bei nicht unterkellerten Räumen oder Gewölbedecken muss eine mindestens 1,2 mm starke PE-Folie überlappend verwendet werden, deren Stöße sich an den Übergängen ca. 20 cm überlappen sollten. Die Nutzung auf Warmwasser-Fußbodenheizungen bis 27°C Oberflächentemperatur ist bei der Classic 1050 Kollektion von PARADOR ebenfalls möglich.

Die Verlegung beginnt mit der Federseite der Dielen zur Wand und erfolgt grundlegend entlang der Hauptlichtquelle, bei kleinen sowie schmalen Räumen jedoch in Längsrichtung. Die Dielen der ersten Reihe werden an den Stirnseiten schlüssig aneinandergelegt und anschließend längsseitig mit den Folgereihen, per Fold-Down, verriegelt. Durch Rastkeilen können die nötigen Dehnungsfugen von mind. 8 mm zu Wänden und allen aufsteigenden Elementen im Raum sichergestellt werden.

 

Benötigtes Werkzeug zur Verlegung

Bleistift & Zollstock

Cuttermesser

Winkel

Rastkeile / Abstandshalter

Kreis- oder Stichsäge (Planken- & Sockelleisten-Zuschnitt)

Optional ein Laminatschneider

 

Das erste Element von Folgereihen des Classic 1050 wird schräg in die Längskante der verlegten Reihe eingelegt. Dabei ist ein Winkel von 15-25° ideal, damit das Klicksystem optimal greifen kann. Zur Verlegung der anschließenden Dielen wird die Diele schräg an zwei gekennzeichneten Punkten angesetzt. Daraufhin muss die Diele nur noch in einer Bewegung an die bereits verlegte Reihe herangedrückt und geprüft werden, ob alle Fugen geschlossen sind. Bei korrekter Verlegung nach Herstellerangaben erhaltet ihr auf das antistatisch wirkende PARADOR Laminat 30 Jahre Garantie im Privatbereich. Im Verbund mit der PARADOR Protect 100 Unterlage wird Trittschall um bis zu 14 dB reduziert.

 

Erhältliches Zubehör

Passende Sockelleisten (MDF / Vinyl / Aluminium)

Parador Akustik-Project 100 Unterlegmatte

Übergangs-, Anpassungs- und Abschlussprofile

Treppenkanten-Formteile

Akzentstreifen

 

Classic 1050 – Laminatboden Pflege & Reinigung

Eine Ersteinpflege ist bei dem Classic 1050 Laminat nicht nötig. Die Oberfläche des Bodens braucht keinen schützenden Pflegefilm. Daher sind Filmbildende Pflegemittel sowie Scheuermittel untersagt, weil sie die Nutzung beeinträchtigen. Zur laufenden Unterhaltsreinigung des Classic 1050 reicht das einfache Staubsaugen oder nebelfeuchte Wischen. Bei gröberem oder hartnäckigerem Schmutz empfiehlt sich der Dr. Schutz Laminatreiniger.

In Bereichen mit sehr hohem UV-Lichteinfall können trotz hoher Lichtechtheit des Classic 1050 langfristig keine Verfärbungen ausgeschlossen werden. Schmutzfangmatten und Sauberlaufzonen in Eingangsbereichen vermindern den Eintrag von Partikeln (z.B. kleine Steinchen). Der Classic 1050 ist vollumfänglich für Stuhlrollen des Typ W geeignet.

Dekor-Name: Eiche Hirnholz natur
Stil: Holzoptik, Landhausdiele
Farbton: beige, braun
Helligkeit: Mittel
Holzoptik: Eiche
Nutzungsklasse: 23, 32
Eignung: Badezimmer, Büro, Gewerbe, Home Office, Kinderzimmer, Küche, Schlafzimmer, Wohnzimmer
Fase / Fuge: Ohne
Oberfläche: Strukturiert
Oberflächenstruktur: Strukturiert
Oberflächen-Optik: natur
Paketinhalt in m2 ca.: 2,493
Stück pro Paket: 10
Gewicht pro Paket in kg ca.: 18,9
Paletteninhalt volle Palette in m2: 99,72
Trägermaterial: HDF-Träger
Klick System: Safe Lock®
Integrierter Schallschutz: Nein
Format: Standard-Diele
Höhe und Stärke in mm ca.: 8
Länge in mm ca.: 1285
Breite in mm ca.: 194
Stuhlrolleneignung (bei Einsatz freigegebener Stuhlrollen): Ja privater & gewerblicher Bereich (Einsatz von Schonmatten empfohlen)
Fußbodenheizung (Warmwasser bis max. 27°C Oberflächentemperatur): Ja
Wärmedurchlasswiderstand in K/W pro m²: 0,048
Antistatisch: Ja
Brandschutzklasse: Cfl-s1
Abriebklasse: AC4
Rutschhemmung: R9
Garantie in Jahren Privatbereich (laut Hersteller): 20
Garantie in Jahren Gewerblich (laut Hersteller): 5
Produktkennzeichnungen: A, CE, Der blaue Engel, ECO, EPD, PEFC, TÜV Rheinland
Zu diesem Artikel liegt bisher noch keine Bewertung vor.
"Parador Classic 1050 - Eiche Hirnholz natur - 1518083"

PARADOR Classic 1050 – verschleißfest und authentisch

Der Laminatboden Classic 1050 beeindruckt in seiner Ausführung als Standard-Diele mit authentisch wirkenden Holzoptiken und einem höchst widerstandsfähigen, sowie - dank des Aqua-Proof Verfahrens – extra vor dem Aufquellen geschützten Aufbaus. Die Verlegung erfolgt dabei per Fold-Down Klick System und funktioniert auch mit eher geringem handwerklichem Geschick.

Bei korrekter Verlegung bekommt ihr im Privatbereich 30 Jahre Garantie von PARADOR, sofern ihr die Herstellerangaben umsetzt. Darüber hinaus gibt es sogar im Gewerbe eine Garantie von bis zu 10 Jahren. Wir empfehlen euch außerdem die Verwendung der PARADOR Akustik-Protect 100 Unterlage, um eine optimale Trittschalldämmung sowie Raumakustik zu sichern.

Das Classic 1050 Laminat ist ein völlig wohngesundes Produkt. Zudem kennzeichnen verschiedene Siegel, darunter „Der Blaue Engel“ sowie „EPD“, die umweltschonende Herstellung des Bodenbelags, den ihr ab 1.000€ Lieferumfang völlig versandkostenfrei bei uns im Shop bestellen könnt.

 

Technische Daten des Classic 1050 Laminatbodens

Die Nutzschicht des Classic 1050 besteht aus einem 0,4 mm dicken Melaminharz-Overlay, durch welches der Laminatboden resistent gegen Abrieb, Flecken und kleineren Kratzern ist. Die Nutzungsklassen 23 sowie 32 ermöglichen dabei, neben einer Verlegung im nahezu gesamten Haushalt, selbst den Einsatz in durchschnittlich bis stark genutzten Objektbereichen (z.B. kleine Boutiquen oder Hotelzimmer). Dank einer hohen UV-Beständigkeit stellt ein Einsatz in Räumen mit bodentiefen Fenstern ebenso wenig ein Problem dar.

Unterhalb des auf das Overlay folgenden Dekorpapiers, befindet sich die hochstabile sowie druckfeste HDF-Trägerplatte, die dank ihres Quellschutzes unempfindlich gegen Klimaschwankungen und Spritzwasser ist. Durch das an der Trägerplatte durchgeführte Aqua-Proof Verfahren, ist der Classic 1050 obendrein ausgezeichnet zur Verwendung in geringfügig nassen Bereichen wie der Küche geeignet. Nichtsdestotrotz legen wir euch ans Herz, den Boden nicht zu lange Standwasser auszusetzen, da Laminat grundsätzlich aufquellen kann.

An den Längsseiten ist das Fold-Down Klick-System eingearbeitet, welches eine einfache, schwimmende Verlegung ermöglicht. Der Gegenzug sorgt zuletzt noch dafür, dass sich die Laminatdielen nicht verziehen, indem dieser die Spannungen ausgleicht. Außerdem ist der Gegenzug ebenfalls imprägniert und schützt die Trägerplatte dadurch zusätzlich vor Feuchtigkeit von unten. Mit nur 8 mm Gesamtstärke hat man einen durchaus renovierungsfreundlichen Boden, welcher formschlüssig sowie barrierefrei verlegbar ist.

Alle Dielen besitzen das Format einer Standard-Diele mit den Maßen 1285 x 194 mm, wobei ein Paket ca. 2,5 Quadratmeter Fläche abdeckt.

 

Die schwimmende Verlegung des PARADOR Classic 1050

Vorab der Verlegung empfehlen wir die Berücksichtigung einiger wichtiger Aspekte.

Der Classic 1050 sollte bei 17-24°C ca. 48 h, in dem zu verlegenden Raum, akklimatisiert werden, damit die Trägerplatte die Chance bekommt, sich an das Raumklima anzupassen. Generell sollte bei Holzböden versucht werden, dieses möglichst das ganze Jahr über stabil zu halten, wobei die relative Luftfeuchtigkeit optimalerweise zwischen 40% und 60% liegen sollte. Ebenso müsst ihr auf die Beschaffenheit des Unterbodens achten, dieser muss verlegreif vorbereitet werden. Hierzu hat dieser sowohl eben, trocken und tragfähig als auch sauber sowie intakt zu sein. Herstellerübergreifend kann Laminat, wie der Classic 1050, auf Unebenheiten von bis zu 3 mm pro Laufmeter verlegt werden.

Darüber hinaus ist selbst die Verwendung auf alten Dielenböden, PVC und Vinyl, schräg zu deren Verlegrichtung, möglich, solange diese zuvor vollflächig verklebt sind und keine losen Stellen auffindbar sind. Dadurch wird dieses PARADOR Laminat zur perfekten Wahl für Renovierungen. Textile Altbeläge, wie Teppiche oder Nadelvlies hingegen müssen aus Stabilitäts- sowie Hygienegründen entfernt werden. Bei Estrich und anderen mineralischen Untergründen ist grundsätzlich eine mindestens 0,2 mm dicke PE-Folie zum Schutz vor aufsteigender Restfeuchte auszulegen. Bei nicht unterkellerten Räumen oder Gewölbedecken muss eine mindestens 1,2 mm starke PE-Folie überlappend verwendet werden, deren Stöße sich an den Übergängen ca. 20 cm überlappen sollten. Die Nutzung auf Warmwasser-Fußbodenheizungen bis 27°C Oberflächentemperatur ist bei der Classic 1050 Kollektion von PARADOR ebenfalls möglich.

Die Verlegung beginnt mit der Federseite der Dielen zur Wand und erfolgt grundlegend entlang der Hauptlichtquelle, bei kleinen sowie schmalen Räumen jedoch in Längsrichtung. Die Dielen der ersten Reihe werden an den Stirnseiten schlüssig aneinandergelegt und anschließend längsseitig mit den Folgereihen, per Fold-Down, verriegelt. Durch Rastkeilen können die nötigen Dehnungsfugen von mind. 8 mm zu Wänden und allen aufsteigenden Elementen im Raum sichergestellt werden.

 

Benötigtes Werkzeug zur Verlegung

Bleistift & Zollstock

Cuttermesser

Winkel

Rastkeile / Abstandshalter

Kreis- oder Stichsäge (Planken- & Sockelleisten-Zuschnitt)

Optional ein Laminatschneider

 

Das erste Element von Folgereihen des Classic 1050 wird schräg in die Längskante der verlegten Reihe eingelegt. Dabei ist ein Winkel von 15-25° ideal, damit das Klicksystem optimal greifen kann. Zur Verlegung der anschließenden Dielen wird die Diele schräg an zwei gekennzeichneten Punkten angesetzt. Daraufhin muss die Diele nur noch in einer Bewegung an die bereits verlegte Reihe herangedrückt und geprüft werden, ob alle Fugen geschlossen sind. Bei korrekter Verlegung nach Herstellerangaben erhaltet ihr auf das antistatisch wirkende PARADOR Laminat 30 Jahre Garantie im Privatbereich. Im Verbund mit der PARADOR Protect 100 Unterlage wird Trittschall um bis zu 14 dB reduziert.

 

Erhältliches Zubehör

Passende Sockelleisten (MDF / Vinyl / Aluminium)

Parador Akustik-Project 100 Unterlegmatte

Übergangs-, Anpassungs- und Abschlussprofile

Treppenkanten-Formteile

Akzentstreifen

 

Classic 1050 – Laminatboden Pflege & Reinigung

Eine Ersteinpflege ist bei dem Classic 1050 Laminat nicht nötig. Die Oberfläche des Bodens braucht keinen schützenden Pflegefilm. Daher sind Filmbildende Pflegemittel sowie Scheuermittel untersagt, weil sie die Nutzung beeinträchtigen. Zur laufenden Unterhaltsreinigung des Classic 1050 reicht das einfache Staubsaugen oder nebelfeuchte Wischen. Bei gröberem oder hartnäckigerem Schmutz empfiehlt sich der Dr. Schutz Laminatreiniger.

In Bereichen mit sehr hohem UV-Lichteinfall können trotz hoher Lichtechtheit des Classic 1050 langfristig keine Verfärbungen ausgeschlossen werden. Schmutzfangmatten und Sauberlaufzonen in Eingangsbereichen vermindern den Eintrag von Partikeln (z.B. kleine Steinchen). Der Classic 1050 ist vollumfänglich für Stuhlrollen des Typ W geeignet.