7. Mai 2019 Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

Böden in Betonoptik – Der Bodentrend

Bereits in den vergangenen Jahren konnte sich das Naturprodukt Beton sowohl im Bauwesen als auch bei der Gestaltung von Inneneinrichtungen wachsender Beliebtheit erfreuen. Beton gilt schon längst nicht mehr als bieder und langweilig, sondern wird getreu des minimalistischen Mottos „weniger ist mehr“ optisch perfekt in Szene gesetzt. Neben Möbeln, Wohnaccessoires und unverputzten Wänden wird Beton auch als Bodenbelag verwendet, um Innenräumen einen authentischen urbanen Look zu verleihen – den sogenannten „Industrial Style“.

Der große Vorteil eines minimalistischen Designs liegt darin, dass der Fokus mehr auf die Inneneinrichtung gelegt werden kann. Besonders die Kombination von Fußböden in Betonoptik mit echten Holzmöbeln wertet die Raumatmosphäre ungemein auf.

1. Betonoptik statt Echtbeton und Fliesen

Böden in Betonoptik sorgen bei offenen aber dennoch abgegrenzten Räumen, wie Wohn- und Essbereiche für eine optisch harmonische Verbindung und lassen sie durch das neutrale und puristische Design viel geräumiger wirken.

Beim Einsatz von Beton als Bodenbelag sollte jedoch beachtet werden, dass Betonboden eine Trocknungszeit von bis zu einer Woche benötigt und am besten nur im Frühjahr bzw. Sommer verlegt werden soll. Zudem ist ein echter Betonfußboden oder Fliesen in Betonoptik häufig kalt und äußerst hart. Neben der klassischen Stein-, Fliesen,- und Holzoptik bieten bekannte Hersteller wie Joka, Classen, Tarkett oder ter Hürne deshalb auch Laminat, Vinyl und PVC Böden in Betonoptik an. Damit liefern sie eine Vielzahl an Alternativen mit positiven Eigenschaften.

Speziell im Vergleich zur Verlegung von Fliesen ist die Ausstattung eines Raumes mit Laminat, Vinyl oder PCV auch ohne Fachkenntnisse extrem einfach. Somit entfallen neben den höheren Materialkosten auch die Ausgaben für fachkundige Handwerker.

Durch die Verwendung von Laminat, Vinyl oder PVC Böden in Betonoptik statt richtigem Beton oder Fliesen im Betondesign wird außerdem die Raumatmosphäre positiv verändert. So haben gerade Vinyl- und PVC-Böden eine weiche und fußwarme Eigenschaft, eignen sich optimal zum barfuß laufen und sorgen für eine Verbesserung der Raumakustik. Vor allem Vinylboden reduziert den Trittschall in den Räumlichkeiten, in denen er verlegt wird, ungemein.

2. Was gibt es für Böden in Betonoptik?

Laminat in Betonoptik

Insbesondere für minimalistische Loft-Wohnungen ist der angesagte Trend eine stilvolle Alternative zur klassischen Holzoptik. In unserem Online-Sortiment ist das Laminat in Betonoptik mit und ohne V-Fugen erhältlich und kann somit individuell an unterschiedliche Räume angepasst werden. Während fugenloses Laminat optisch eine weitere Bodenoberfläche erzeugt und sich somit für ein modernes Loft-Charakter mit weitläufigen Räumlichkeiten eignet, entsteht durch Laminat mit V-Fugen eine plastische, fliesenähnliche Optik. Speziell in Küchen entsteht so eine geometrische Wirkung. Dank der speziellen Klick-Mechanik lässt sich Laminat einfach und schnell selbst verlegen und ist durch seine abriebbeständige und kratzfeste Deckschicht ein besonders beständiger Bodenbelag.

Raumbild Classen Visiogrande Autentico

Room Up Online-Shop Button

Vinyl in Betonoptik

Nicht nur im Interior Design für zu Hause ist der Betonfußboden ein beliebter Trend geworden. Auch in vielen gewerblichen Objekten hat der Industrie Look seinen Platz gefunden. Der für frequentierte Flächen geeignete Vinylfußboden bietet sich dementsprechend neben dem eigenen Zuhause als perfekte Lösung an, um öffentlichen Räumlichkeiten einen edlen und puristischen Look zu verleihen.

Aufgrund der besonderen Unempfindlichkeit habe sich Vinylböden inzwischen zu einem modernen Einrichtungsgegenstand etabliert. Sie kühlen nicht aus und machen das Barfußlaufen zu Hause auch ohne Fußbodenheizung deutlich angenehmer als kalte Fließen. Ähnlich wie beim Laminat werden in unserem Room Up Onlineshop Klick-Vinylböden angeboten, die man wegen ihrer einfachen Handhabung auch selbst verlegen kann. Zusätzlich bietet Room Up auch sogenanntes Klebe-Vinyl an, das vollflächig auf dem Boden verklebt wird.

Raumbild JOKA Designböden 330

Room Up Online-Shop Button

PVC in Betonoptik

Auch PVC in Betonoptik ist im Room Up Onlineshop erhältlich. Das vielfältige Sortiment umfasst verschiedene Qualitäten, die sich aufgrund der widerstandsfähigen Nutzschichten für stark beanspruchte Räume eignen und ihnen zusätzlich ein individuelles und modernes, puristisches Ambiente verleihen.

Bei dem wasserabweisenden Bodenbelag handelt es sich um Rollenware, die sich schnell und unkompliziert, ähnlich wie bei einem Teppichboden, auslegen lässt. Insbesondere in der trendigen Betonoptik bildetet PVC deshalb eine kostengünstige Alternative zu Fliesen im angesagten Betonstil.

Raumbild Beauflor Zinc 990D

Room Up Online-Shop Button

Lucas Wenzel

Online Marketing Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Martin Lobinger sagt:

Ich finde es kaum überraschend, dass Beton auch als Bodenbelag verwendet wird, um Innenräumen einen authentischen urbanen Look zu verleihen. Mein Neffe mag auch diesen sogenannten „Industrial Style“. Er möchte eines Tages selbst am Bau von Gebäuden aus Beton teilnehmen.

Marco Panosch sagt:

Hallo Herr Lobinger,

wir wünschen Ihrem Neffen viel Spaß beim Hochbau!

Mit freundlichen Grüßen

Marco von Room Up

Anna sagt:

Ich denke auch, dass echter Betonboden zu hart und kalt ist. In unserem Flur überlegen wir, welchen Bodenbelag wir wählen sollen. Im Schlafzimmer ist Teppich, im Bad sind Fliesen und sonst Parkett. Abwechselung mag ich eigentlich nicht so sehr, aber so hat man die Vorteile der verschiedenen Bodenbeläge gut kombiniert. Beton mag ich optisch, es wäre aber wohl „zu bunt“.

Tobias Müller sagt:

Vielen Dank für den Beitrag zum Thema Böden in Betonoptik. Mein Bruder möchte einen PVC-Boden verlegen und sucht PVC in Betonoptik. Gut zu wissen, dass sich diese Art von Boden für stark beanspruchte Räume eignet.

Hallo Tobias,

Danke für deinen Kommentar.

Viele Grüße

Joachim Hussing sagt:

Es war interessant zu erfahren, dass Beton als Bodenbelag verwendet werden kann, um einem Innenraum ein städtisches Aussehen zu verleihen. Ich würde gerne einen neuen Bodenbelag für meine Wohnung bekommen. Vielleicht kann Beton eines der Materialien sein, die ich für meinen neuen Bodenbelag verwende.

Hans Grubmüller sagt:

Die Bodenoptik ist natürlich nicht für jeden, aber sie gefällt mir. Wir haben einen alten Betonboden im Haus und wollten ihn entweder wegmachen oder aufbereiten. Vielleicht müssen wir ihn nur fräsen.

Lucas Wenzel sagt:

Sehr geehrter Herr Grubmüller,

alle Bodenbeläge, die wir in unserem Online-Shop führen, eignen sich zur Verlegung auf mineralischen Untergründen
wie Ihrem Betonboden
Bei einigen müssen Sie aber auf eine Dampfbremse (PE-Folie) zum Schutz vor aufsteigender Restfeuchte zurückgreifen.

Mfg, Room Up

Dietrich Bachmann sagt:

Das Aussehen von Beton ist eigentlich ziemlich gut meiner Meinung nach. Wir wählen einen Bodenbelag für unser Bad und dies hat mir noch mehr Inspiration gegeben.

Lucas Wenzel sagt:

Das freut uns 🙂

Mfg, Room Up

Anna Moosfeld sagt:

Ich finde auch, dass Betonoptik viele Räume aufwertet. Uns war sehr wichtig, dass die Haptik auch überzeugt. Wir haben im Flur und Wohnzimmer nun Vinylboden verlegen lassen, der nach Beton aussieht. Wir bekommen viele Komplimente, da wir es recht harmonisch eingerichtet haben. Mit hohen Decken ist das aber auch immer einfacher.

Lucas Wenzel sagt:

Hallo Anna,

ich hoffe du hast viel Freude an deinem fußwarmen und elastischen Vinyl in Betonoptik.
Betonoptiken eignen sich hervorragend für moderne und minimalistische Interieurs
und erzeugen auch einen wunderbaren Kontrast zu Retro Möbeln.

Mfg,

Lucas von Room Up

Manuel Löhrmann sagt:

Ich hätte nicht gedacht, dass es sogar Laminat in Betonoptik gibt. Wir haben uns aufgrund der Optik für Beton entschieden aber finden auch die genannten Vorteile von Laminat sehr gut. Momentan wird für den Bau neuer Beton von der Betontankstelle geholt.