6. Dezember 2019 Geschätzte Lesezeit: 10 Minuten

Designboden PARADOR Eco Balance PUR verlegen + Produktinfo

Der Parador Eco Balance PUR ist bekannt dafür, dass dieser Maßstäbe bei den Bodenbelägen in Sachen Ökologie setzt. Auch wenn ökologische Aspekte im Vordergrund stehen, wird dennoch nicht auf einen hohen Anspruch bei Design und Qualität verzichtet.

Was den Boden so besonders macht und warum dieser so ökologisch ist, das könnt ihr in diesem Magazinbeitrag lesen. Des Weiteren werden wir euch zeigen wie ihr den Boden ganz einfach selbst verlegen könnt und was ihr für Werkzeug und Zubehör für die Verlegung des Parador Boden bereithalten solltet.

Mehr zum dem Produkt bei Room Up

1. Vorteile & Besonderheiten des PARADOR Eco Balance PUR

Die innovative Designboden Variante aus dem Hause Parador überzeugt durch seine leisen, nachhaltigen und energieeffizienten Eigenschaften. Das PUR steht übrigens als Abkürzung für den modernen und sicheren Werkstoff Polyurethan, der bereits in vielen alltäglichen Dingen verwendet wird.

Für die ökologische Herstellung werden ausschließlich geprüfte Rohstoffe wohngesunder Produkte verwendet. Das bedeutet, dass bei der Herstellung komplett auf Weichmacher verzichtet wird.

Bei der Herstellung kommen zudem nur Holzfasern zum Einsatz, welche aus heimischen Wäldern mit einer nachhaltigen Forstwirtschaft stammen.

Wie wird der Parador Eco Balance PUR hergestellt

Der Eco Balance PUR ist emissionsarm und trägt daher zu einem angenehmen Raumklima bei. Was ebenfalls zu einem positiven Wohnraumklima beiträgt ist die Tatsache, dass der Boden warm und leise ist. Aufgrund der hervorragenden Geh- und Trittschalldämmung durch die Kork-Rückseite, werden diese positiven Eigenschaften besonders verstärkt.

Eine weitere Besonderheit des Parador Eco Balance PUR ist, dass sich dieser kaum mehr von einem echten Holzboden unterscheidet. Infolge der sehr authentischen und echt wirkenden Haptik und Optik wird die Holzstruktur präzise dargestellt.

2. Aufbau & Technische Daten des PARADOR Eco Balance PUR

Der mehrschichtige Aufbau des Designboden Eco Balance PUR beginnt mit einer PUR-Nutzschicht, die aus dem hochabriebfesten und weichmacherfreien Werkstoff Polyurethan besteht. Diese Beschichtung, in Kombination mit dem darunter befindlichen Dekorpapier, ist für die erwähnte authentische Struktur und Optik zuständig und ermöglicht somit die naturgetreue Imitation echter Holzoberflächen. Unterhalb davon befindet sich eine sogenannte Funktionsschicht, die für die sehr hohe Stabilität des Bodens sorgt.

Der Kern des Designbodens besteht aus einer HDF-Trägerplatte, welche quellgeschützt ist und daher zusätzlich vor einem Aufquellen durch stehende Flüssigkeit schützt. Die unterste Schicht des Bodens bildet der KorkGegenzug der für die Geh- und Trittschalldämmung verantwortlich ist und für die leise, sowie angenehme Raumakustik sorgt. Daher muss bei der Verlegung keine separate Trittschalldämmung untergelegt werden.

Aufbau Parador Eco Balance PUR Designboden

Das Format der Dielen umfasst eine Länge von ca. 129 cm und eine Breite von ca. 19 cm. Die Aufbauhöhe beträgt ca. 0,9 cm. Die Nutzungsklasse des Eco Balance PUR beträgt 23 im privaten Bereich und 32 in gewerblichen Objekten.

Egal wo ihr den Boden verlegen möchtet, wird dieser mit Hilfe der Klick-Verbindung schwimmend verlegt. Die Möglichkeit der verklebenden Variante besteht nicht.

Parador gibt eine Garantie von 10 Jahren auf den Boden im gewerblichen Bereich und sogar eine lebenslange Garantie im privaten Bereich; selbstverständlich aber nur bei korrekter Verlegung.

3. Wo lässt sich der PARADOR Designboden optimal verlegen

Der Eco Balance PUR lässt sich zu Hause in eigentlich jedem Bereich verlegen; definitiv in Wohnbereichen, Schlafzimmern und Flur. Da ihm Feuchtigkeit keine Probleme bereitet, könnt ihr den Boden ohne Bedenken ebenfalls auch in der Küche verlegen. Lediglich im Badezimmer oder in der Waschküche sollte aufgrund von Staunässe Vorsicht geboten werden. Der Boden ist zwar quellgeschützt, dennoch lässt sich das Eindringen von Wasser bei Staunässe nie ganz verhindern und das könnte zu einem Aufquellen des Bodens führen. Das wiederum würde bedeuten, dass sich Schüsselungen im Boden bilden können oder die Klick-Verbindungen beeinträchtigt werden.

Im gewerblichen Bereich ist der Designboden bis zu einer mittleren Beanspruchung geeignet. So sind dessen Einsatzgebiete dort beispielsweise kleinere Geschäfte, Boutiquen, Praxen oder auch Restaurants.

Egal ob im privaten oder im gewerblichen Bereich, der Boden kann auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung verlegt werden, die eine Temperatur von maximal 27 Grad nicht überschreitet. Ansonsten könnte das zu Problemen beim Eco Balance PUR führen.

Mehr zum dem Produkt bei Room Up

4. Zubehör & Werkzeug für die Verlegung

Beim Zubehör welches ihr für den Boden benötigt, gehört die Trittschalldämmung nicht dazu. Was ihr jedoch vor der Verlegung auf mineralischen Untergründen wie Estrich auslegen solltet ist eine PE-Folie. Diese verhindert das Aufsteigen von Feuchtigkeit in den Boden. Diese Folie sollte in Bahnen auf den Untergrund ausgelegt werden und die Stöße rund 30 cm überlappend miteinander festgeklebt werden.

Wie bei jedem Boden von Parador gibt es für den Boden zum Dekor passende Sockelleisten, oder auch generell in Weiß. Diese könnt ihr entweder verkleben oder mit Leistenclipsen an der Wand verschrauben. Dazu empfehlen wir euch unser Leisten Montage Video. Für den sauberen Abschluss, oder einfach schöne Übergänge der Sockelleisten, gibt es zudem passende Kappen für Innenecken, oder Abschlusskappen von Parador. So erspart man sich das Zurechtsägen auf Gehrung.

Für den Übergang zwischen zwei Räumen oder zwischen zwei unterschiedlichen Bodenbelägen gibt es extra auch Übergangs- oder Abschlussprofile. Diese gleichen unterschiedliche Höhen des Bodens aus. Dieses Zubehör ist ebenfalls von Parador erhältlich.

Für die Verlegung benötigt ihr folgendes Werkzeug:

  • Bleistift
  • Zollstock
  • Winkel
  • Verlegehilfe
  • Zugeisen
  • Cuttermesser
  • Abstandskeile
  • Gummihammer
  • Kreissäge, Stichsäge

 

5. PARADOR Eco Balance PUR verlegen

Vor der Verlegung des Eco Balance PUR gibt es ein paar wichtige Dinge, die es zu berücksichtigen gilt. Allgemeine Hinweise was ihr vorab einer Verlegung von einem Boden wissen solltet , findet ihr in unserem passenden Video.

Beim Parador Eco Balance PUR ist es sinnvoll vorab der Verlegung Planken aus drei Paketen zu vermischen, um ein homogenes Verlegebild zu gewährleisten.

Danach beginnt ihr die PE-Folie im ganzen Raum auszulegen und die überlappenden Stöße miteinander zu verkleben, dass auch keine restlichen Öffnungen bleiben. Bei Untergründen aus Holz benötigt ihr keine PE-Folie.

Falls ihr Abschluss- oder Anpassungsprofile verwendet, sollte ihr die Unterprofile bereits vor der Verlegung im Untergrund verdübeln.

Wenn ihr jetzt mit der Verlegung beginnt, fangt ihr bei dem Boden immer in der hinteren linken Ecke an und arbeitet euch von links nach rechts reihenweise nach vorne.

Wie die Verlegung im Detail ganz einfach durchgeführt wird, könnt ihr euch nun in unserem Verlegevideo ansehen.

Du willst sehen wie der Boden verlegt wird

Max Veitenhansl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.