Trusted Shop & SSL-Verbindung
Schnelle & sichere Lieferung
Beste Kundenbewertungen
Bester Preis im Netz

Parkett online kaufen

Parkett ist ein natürlicher, auf nachwachsenden Rohstoffen basierender Bodenbelag mit langer Tradition. Alle Dekore stellen ein Unikat aus der Natur mit individuellem Charme dar. Besonders Parkett aus der Holzart Eiche ist sehr begehrt und für seine standhaften und druckfesten Eigenschaften beliebt. Modernes Fertigparkett aus unserem Sortiment besitzt einen mehrschichtigen Aufbau und moderne Klick-Verbindungen, mit denen sich der Holzboden neben der Verklebung auch schwimmend verlegen lässt.
Neben klassischen 1-Stab Dielen, welche man auch als „Landhausdiele“ bezeichnet, führen wir auch eine große Auswahl an Schiffsboden (3-Stab) oder Fischgrät-Parkett mit verschiedenen Oberflächenbehandlungen. Zu jedem Dekor gibt es die Möglichkeit, im Online-Shop ein passendes Muster zu bestellen, um sich vorab ein Gefühl für die Qualität der Klickverbindung, Optik sowie Haptik des Parkettbelags zu verschaffen.

Den wohngesunden und nachhaltigen Bodenbelag erhält man ab 2200€ Bestellwert versandkostenfrei nach Hause geliefert – passendes Zubehör wie Trittschalldämmung und Sockelleisten inklusive.

Parkett ist ein natürlicher, auf nachwachsenden Rohstoffen basierender Bodenbelag mit langer Tradition. Alle Dekore stellen ein Unikat aus der Natur mit individuellem Charme dar. Besonders... mehr erfahren »
Fenster schließen
Parkett online kaufen

Parkett ist ein natürlicher, auf nachwachsenden Rohstoffen basierender Bodenbelag mit langer Tradition. Alle Dekore stellen ein Unikat aus der Natur mit individuellem Charme dar. Besonders Parkett aus der Holzart Eiche ist sehr begehrt und für seine standhaften und druckfesten Eigenschaften beliebt. Modernes Fertigparkett aus unserem Sortiment besitzt einen mehrschichtigen Aufbau und moderne Klick-Verbindungen, mit denen sich der Holzboden neben der Verklebung auch schwimmend verlegen lässt.
Neben klassischen 1-Stab Dielen, welche man auch als „Landhausdiele“ bezeichnet, führen wir auch eine große Auswahl an Schiffsboden (3-Stab) oder Fischgrät-Parkett mit verschiedenen Oberflächenbehandlungen. Zu jedem Dekor gibt es die Möglichkeit, im Online-Shop ein passendes Muster zu bestellen, um sich vorab ein Gefühl für die Qualität der Klickverbindung, Optik sowie Haptik des Parkettbelags zu verschaffen.

Den wohngesunden und nachhaltigen Bodenbelag erhält man ab 2200€ Bestellwert versandkostenfrei nach Hause geliefert – passendes Zubehör wie Trittschalldämmung und Sockelleisten inklusive.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 158
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Best-Preis anfragen
Kährs Eiche Starnberg LHD M4V - KÄHRS Parkett European Naturals Collection - 151N9AEKF0KW200
European Naturals Collection - Kährs
Eiche Starnberg LHD M4V - KÄHRS Parkett European Naturals Collection - 151N9AEKF0KW200

Versandkosten: 59,90 € (ab 2.200,00 € versandkostenfrei)

Lieferzeit: 7-12 Werktage

82,75 €/m² *
Best-Preis anfragen
Kährs Esche Vaila SB - KÄHRS Parkett Sand Collection - 133NACAK50KW0
Sand Collection - Kährs
Esche Vaila SB - KÄHRS Parkett Sand Collection - 133NACAK50KW0

Versandkosten: 59,90 € (ab 2.200,00 € versandkostenfrei)

Lieferzeit: 7-12 Werktage

33,00 €/m² *
Best-Preis anfragen
Ziro buche_rustikal_oel_3stab_web_1.jpg
Holzloc - Ziro
Ziro Holzloc - Buche rustikal geölt - 426111361

Versandkosten: 59,90 € (ab 2.200,00 € versandkostenfrei)

Lieferzeit: 3-6 Werktage

33,90 €/m² *
Best-Preis anfragen
Ziro eiche_natur_oel_1stab_web_2.jpg
Holzloc - Ziro
Ziro Holzloc - Eiche natur geölt - 426410123

Versandkosten: 59,90 € (ab 2.200,00 € versandkostenfrei)

Lieferzeit: 3-6 Werktage

74,90 €/m² *
Best-Preis anfragen
Ziro eiche_superrustikal_oell_1stab_web.jpg
Holzloc - Ziro
Ziro Holzloc - Eiche Bergen - 426410120

Versandkosten: 59,90 € (ab 2.200,00 € versandkostenfrei)

Lieferzeit: 3-6 Werktage

62,90 €/m² *
Best-Preis anfragen
Ziro eiche_natur_pearlwhite_1stab_5dielen_web.jpg
Holzloc - Ziro
Ziro Holzloc - Eiche natur pearlwhite - 426210113

Versandkosten: 59,90 € (ab 2.200,00 € versandkostenfrei)

Lieferzeit: 3-6 Werktage

78,90 €/m² *
1 von 158

Die Parkettart - Mehrschicht-Parkett oder Massivholz-Parkett?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Massivholzdielen und Mehrschicht-Parkett, welches auch als „Fertigparkett“ oder Klick-Parkett bekannt ist. Im Aufbau unterscheiden sich beide Varianten dadurch, dass Mehrschicht-Parkett (wie der Name bereits sagt) einen meist 3-schichtigen Aufbau besitzt, während Massivparkett durchgehend nur aus einer Lage der verwendeten Holzart besteht. Von oben nach unten besteht ein modernes Mehrschichtparkett aus einer Deckschicht verschiedener Laubhölzer wie Eiche, Buche, Ahorn, Lärche oder Walnuss. Teilweise werden auch exotische Edelholzarten wie Bambus oder Merbau verwendet. Die Deckschicht ist meist 2 – 4 mm stark. Darunter befindet sich eine Mittellage bzw. Trägerplatte aus Nadelholz, meist in Form von quer verlaufenden Lamellen aus Fichten- oder Kiefernholz. Seitlich an den Lamellen ist das integrierte Klicksystem angebracht. Der Gegenzug besteht ebenfalls aus Nadelhölzern und dient zur Stabilisation und der flächigen Verteilung punktueller Druckbelastung von unten.
Der Gesamtaufbau von Mehrschicht-Parkettböden beträgt zwischen 12 – 16 mm, wohingegen ein Massivparkett nicht selten über 20 mm misst. Neben der Möglichkeit der schwimmenden Verlegung bietet das Klick-Fertigparkett in unserem Online-Shop auch ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis und wird meist mit verschiedenen Oberflächenbehandlungen vorversiegelt angeboten. Wer die Verlegung über einer Fußbodenheizung (meist Warmwasser-Systeme) beabsichtigt und das Parkett gerne selbst verlegt, dem raten wir zur Verlegung eines mehrschichten Parkettfußbodens. Durch die geringere Gesamtstärke hat man hier eine bessere Wärmeleitfähigkeit.

Fertigparkett besteht aus mehreren Holzschichten:

Querschnitt des Aufbaus von Parkett

Parkett vs. Laminat: Welcher Bodenbelag ist besser?

Jeder Fußboden bietet individuelle Charakteristiken, verbunden mit Vor- und Nachteilen. Ein Laminat in Holzoptik vermag aufgrund einer harten HDF-Trägerplatte zum Teil kratzfester und auch gegen Druckbelastung gut gewappnet zu sein, allerdings ist die Optik durch einen Digitaldruck „künstlich“ erzeugt worden. Auch ist die Haptik eines Laminatbodens höchstens realistisch, aber nie „echt“. Denn nur die Deckschicht von einem Parkettboden besteht tatsächlich aus der jeweiligen Holzart. Somit werden auch lästige Dekor-Wiederholungen umgangen.
Wer also auf Natürlichkeit setzt und auch von dem Raumklima regulierenden Vorteil eines Parkettbodens profitieren möchte, dem raten wir von einem Laminatfußboden ab. Allerdings ist Laminat preisgünstiger und pflegeleichter als ein Parkett; die PU-Nutzschicht benötigt keine Ersteinpflege. Während der Rückbau von einzelnen Dielen bei der schwimmenden Verlegung von Parkett und Laminat meistens relativ einfach ist, kann nur bei einem Parkettbodenbelag die Deckschicht abgeschliffen werden, da diese aus Echtholz besteht. Zur Beseitigung von Kratzern im Laminatboden muss auf spezielle Hausmittel oder Pflegesets zurückgegriffen werden.
Der wichtigste Unterschied zwischen einem Vollvinyl oder Laminat gegenüber Parkett besteht in der Wohnraum-Ökologie. Als Naturprodukt kann ein Parkett auf effektive Weise das Raumklima regulieren. Es nimmt durch sein „hygroskopisches Verhalten“ aktiv Feuchtigkeit aus der Raumluft auf und gibt sie bei Bedarf wieder ab. Dies gilt allerdings nur für diffusionsoffene Parkettbeläge mit geölter Oberfläche. Eine Lackierversiegelung verhindert, dass die Holzporen die Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnehmen können.

Welche Holzarten, Oberflächen und Formate gibt es?

Die Bandbreite der zur Verfügung stehenden Holzarten von Parkett ist groß und vielfältig. Beliebt sind vor allem klassische Beige- und Brauntöne der Hölzer Eiche, Kirsche, Ahorn und Buche. Grundlegend dient die Auswahl der jeweiligen Holzart dem persönlichen Geschmack, da die Härte (Brinellhärte in N/mm²) und das spezifische Aufquellverhalten nur innerhalb der Deckschicht gelten. Generell sollte man aber in intensiv möblierten Bereichen auf härtere Holzsorten wie Eiche, Merbau oder Robinie zurückgreifen. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Abdrücken auf dem Parkett kommt, verringert.
Der Gesamteindruck der Dielen kann stark variieren, je nachdem für welches Erscheinungsbild der Parkettoberfläche und für welche Sortierung man sich entscheidet. Ruhiges Parkett mit gleichmäßiger Maserung und nur wenigen Ästen und Rissen betont die Fläche und die Harmonie des Bodens, wohingegen ein rustikales Parkett mit vielen Rissen, Asteinschlüssen oder Spuren von Handhobelung und Sägemarken einen klassischen und extravaganten Dielencharakter im Stile alter französischer Landhäuser oder englischer Schlösser verbreitet. Für ein schlichtes, minimalistisches bis urbanes Interieur bietet sich immer ein markantes Parkett mit abwechslungsreichem Farbspiel und kräftiger Maserung an.
Viele Hersteller setzten auf individuelle Veredelungstechniken wie die Altdielenoptik, geräucherte oder gekälkte Oberflächenoptik oder auch gebeizte Holzarten mit stilvoller Färbung. Durch das Räuchern von Parkett erhält das Holz einen dunklen Farbton, wobei die natürlichen Farbvariationen des Holzes erhalten bleiben.
Vom Format sind besonders 1-Stab-Parkettbeläge mit umlaufender Dielenfase beliebt; diese bezeichnet man auch als „Landhausdielen“. Daneben gibt es Parkettböden im Schiffsboden (3-Stab) und 2-Stab Design. Viele kleine, nebeneinander angeordnete Parkettstäbe bezeichnet man als „Fineline-Parkett“. Zur stilvollen Verlegung der sogenannten Fischgrät-Verlegemuster werden auch spezielle Kurzdielen angeboten.
Neben dem Format ist die Fugenart ein weiteres wichtiges Kriterium, welches man bei der Bodenwahl unbedingt berücksichten sollte. Es wird unterschieden zwischen Parkettdielen mit umlaufender Fuge (4V-Fuge), längsseitiger Fuge (2V-Fuge) und ohne Fuge. Die Wahl der Fuge nimmt Einfluß auf die Raumwirkung und ob Räume optisch gestreckt, oder gestaucht wahrgenommen werden.

Lackiertes oder geöltes Parkett kaufen?

In unserem Online-Shop verkaufen wir Klick-Fertigparkett mit naturbelassener, naturgeölter und lackversiegelter Oberfläche. Je nach Hersteller gibt es hierbei noch individuelle Abstufungen wie weiß geölt oder Wachs-Öl-Versiegelungen. Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der Oberflächenbehandlung sind die Haptik und die Strapazierfähigkeit. Ein lackversiegeltes Parkett gilt als pflegeleichter und schützt mit seiner versiegelten Oberfläche den Parkettboden besser vor verschütteter Flüssigkeit, sowie Abrieb und Kratzern. Ein naturgeöltes Parkett hingegen betont die Haptik des Naturbodens, lässt die Poren atmungsaktiv und ist dementsprechend besser für diejenigen geeignet, die sich zur regulierung des Raumklimes die Eigenschaften des Naturproduktes Holz zu Nutze machen möchten. Naturgeöltes Parkett muss allerdings öfter nachgepflegt werden - mehr dazu im Abschnitt zur Pflege. Die Öl-Wachs Behandlung stellt einen guten Kompromiss zwischen lackierten und geölten Parkettbelägen dar.

Alles zur Parkett Verlegung

Alle Parkettbeläge sind vorab der Verlegung bei passendem Raumklima zu akklimatisieren. Dies bedeutet, dass sich das Material Holz an das Raumklima und die Raumluftfeuchte gewöhnen muss, was meist ca. 48 Stunden in Anspruch nimmt. Die schwimmende Parkett-Verlegung mit Klick-System verzeiht meist kleine Unebenheiten von 2-3 mm pro Laufmeter. Generell sollte der Unterboden aber verlegereif vorbereitet werden. Das bedeutet, dass er eben, sauber, trocken und tragfähig sein muss. 
Auf keinen Fall sollte man Parkettboden auf vorhandene textile Altbeläge wie Teppichboden oder Nadelfilz verlegen. Derartige Bodenbeläge sind in jedem Falle vorher zu entfernen. Fest verlegte, alte Dielenböden und alte Fliesen sind unter Umständen zugelassen. Elastische und federnde Altbeläge wie PVC sollten ebenfalls entfernt werden, da diese nachgeben und die Klick-Verbindungen beschädigen können. Eine Verlegung in Feuchträumen wird nicht empfohlen, da das Holz sehr schnell aufquellen kann und ebenso die Gefahr von Schimmelbildung droht. Darum muss bei der Verlegung auf mineralischen Untergründen der Parkettboden vor aufsteigender Restfeuchte mit einer PE-Folie als Dampfbremse, oder einer Trittschalldämmung mit SD-Wert geschützt werden.

Parkettboden klicken oder kleben?

Die Entscheidung, ob man sein Parkett schwimmend verlegt oder vollflächig verklebt, ist meist von den Räumlichkeiten abhängig. Verklebtes Parkett dehnt sich weniger aus als schwimmend verlegte Konstruktionen. Auch liefert eine Verklebung bessere Werte in Bezug auf Raumschall und Wärmeleitfähigkeit. Darüber hinaus ist bei einer Verklebung keine PE-Folie oder Trittschalldämmung notwendig. Jedoch gilt das Vorziehen des Klebebetts, in welches die Parkettdielen gelegt werden, als schwierig und ist zeitaufwändiger als die Verlegung mit Klick-Verbindung.

Parkett auf Fußbodenheizungen verlegen

Um einen Parkettfußboden in Räumen mit Fußbodenheizungen verlegen zu können, muss der Wärmedurchlasswiderstand insgesamt – d.h. inklusive Unterlage – unterhalb des Grenzwertes von 0,15 m²K/W liegen. Nur dann ist die Wärmeleitfähigkeit hoch genug, dass die Wärme der Heizung den Bodenbelag gut durchdringen und an die Raumluft abgegeben werden kann. Da es auf die Stärke des verlegten Belages ankommt, ist sowohl schwimmend verlegtes, als auch verklebtes Parkett hierfür geeignet. Die Wärmeübertragung ist bei einer Verklebung aber stets ein Stück besser, da Lüfteinschlüsse vermieden werden. Bei Massivholzparkett ist spätestens bei 22 mm Stärke die Verlegung über Fußbodenheizungen – in beiden Verlegevarianten – nicht mehr möglich.

Wie sollte ich Parkett mit Klicksystem verlegen?

Nach der Akklimatisierung des Fußbodens und dem Verdübeln des Unterprofils von Anpassungs- und Übergangsschienen mit dem Estrich, sollte man das benötigte Werkzeug und Zubehör auf Vollständigkeit kontrollieren und parat legen. Die Verlegung der Dielen startet meist mit der Federseite zur Wand. Hierbei ist auf einen ausreichenden Wandabstand in allen Räumen zu achten ist, damit das Parkett später „arbeiten“ und sich ausdehnen kann. Weitere wichtige Kriterien sind bei der schwimmenden Parkettverlegung ein ausreichender Versatz von Stirnfugen benachbarter Reihen, sowie eine ausreichende Mindestlänge von Reststücken, die für den wilden Verband als Anfangsstück verwendet werden.

Die richtige Parkett Reinigung und Pflege

Bei der richtigen Pflege und Instandhaltung ist ein Parkettboden ein sehr langlebiger Begleiter. Durch den langjährigen Einfluss von UV-Strahlung, kann es auf der Parkettbberfläche allerdings zu Farbveränderungen kommen. Bei bodentiefen Fenstern oder der Südseite von Immobilien ist eine ausreichende Beschattung also Pflicht.
Die meisten Hersteller liefern ihre Produkte bereits wohnfertig geölt oder lackversiegelt, weshalb eine Ersteinpflege des Holzfußbodens meistens entfällt. Speziell naturgeölte Parkettbeläge müssen zwei Mal jährlich – vor und nach der Heizperiode – wieder aufgefrischt werden. Lackiertes Parkett muss nicht nachgepflegt werden. Färbende, scheuernde, stark basische oder saure Reinigungsmittel, Bleiche oder Dampfreiniger sind zur Grundreinigung von einem Holzboden zu vermeiden. Die tägliche Reinigung von Schmutz und Staub gelingt durch Absaugen oder nebelfeuchtes Wischen des Parkettbelags.
Sollte es trotz guten Umgangs und regelmäßiger Pflege zu einer Beschädigung des Parketts kommen, gibt es die Möglichkeit den Boden abzuschleifen und neu zu versiegeln. In unserem Magazinbeitrag Parkett reparieren – Abschleifen & Versiegeln erfahrt ihr alles, was ihr zu dem Thema „Parkett reparieren“ wissen müsst.

Tipps und Tricks zur Pflege

  • Das fertig verlegte Parkett trocken reinigen
  • Regelmäßiges Saugen und Fegen des Bodens
  • Nur nebelfeucht in längsseitiger Dielenrichtung wischen
  • Sauberlaufzonen und Schmutzfangmatten einsetzen
  • Filzgleiter unter Möbelfüßen anbringen
  • Naturgeölte Dekore von und nach der Heizperiode nachölen
  • Auf ein konstantes Raumklima achten